POWER INTERVIEW MIT TILL ZIMMERMANN

POWER INTERVIEW MIT TILL ZIMMERMANN

Seit wann begleitet dich der Sport in deinem Leben?

Sport begleitet mich schon mein Leben lang. Im Alter von 6 Jahren habe ich in einem örtlichen Fußballverein angefangen und bis zu meinem 17 Lebensjahr aktiv gespielt. Danach habe ich mich einige Jahre eher Richtung Kraftsport orientiert und nur noch ab und zu zum Spaß gekickt.

Zudem habe ich das Glück meine Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben. Nach erfolgreichem dualen Studium und einem Jahr in Festanstellung, bin ich gerade dabei mich als Ernährungscoach und Personaltrainer selbstständig zu machen.

 

Welche Sportart(en) übst du aus?

Ich bin mit Herz und Seele Obstacle Course Racer! Durch die Vielseitigkeit des Sports komme ich aber auch ständig mit anderen Sportarten in Kontakt.

 

Wie kam es dazu?

2014 und 2015 habe ich mit einem Freund aus Spaß beim Strongmanrun am Nürburgring teilgenommen. Danach wollten wir mehr und haben uns beim Getting Tough the Race 2015 und beim Tough Guy 2016 angemeldet. Ich denke das war der Zeitpunkt, an dem mich der OCR-Virus infiziert hat. Als ich mich dann beim Strong Viking in Fürstenau 2016 völlig überraschend für die OCR WM in Kanada qualifizieren konnte war es endgültig um mich geschehen!

 

Was sind die wichtigsten Dinge die der Sport dich gelehrt hat?

Der Sport lehrt einen unendlich viele Dinge, die wichtigsten sind aber wohl Disziplin und Durchhaltevermögen.

 

Was an deinem Sport begeistert dich und welche Wettkämpfe, Trainingseinheiten, Hindernisse machst du am liebsten?

Im OCR begeistert mich besonders diese unerschöpfliche Vielseitigkeit! Zudem muss man immer wieder seine eigenen physischen und mentalen  Grenzen verschieben, um erfolgreich zu sein.

Da ich nicht der stärkste Läufer bin, liegen mir vor allem die kürzeren Distanzen mit vielen kraftraubenden Hindernissen. Auch im Training mag ich Muscle Ups lieber als einen 20km Lauf. Allerdings verfolge ich im Training die Strategie, dass ich meine Schwächen und nicht meine Stärken verbessern muss…d.h. laufen laufen laufen!

 

Wie sieht ein klassischer Trainingstag bei dir aus?

Normalerweise steht morgens eine Laufeinheit an. Wenn es zeitlich passt, wird mittags noch eine kleine Krafteinheit zwischengeschoben und abends steht das für mich sehr wichtige Mobility- und Faszientraining auf dem Plan.

 

Welche Herausforderungen sind die größten denen du dich persönlich stellen musstest?

Sportlich war es mit Sicherheit die OCR WM in Kanada, da ich mir während der Anreise leider  eine Erkältung eingefangen habe. Ich bin angeschlagen gestartet und die ganzen 15km am absoluten Limit gelaufen. Für mich bisher mein härtester Kampf gegen mich selbst.

Wichtig ist mir aber zu sagen, dass man erkältet eigentlich nicht starten sollte, da das Risiko für Herzmuskelentzündungen stark ansteigt! Zurück in Deutschland habe ich mich selbstverständlich direkt durchchecken lassen!

 

Was tust du nur für dich?

2-3 mal pro Woche genehmige ich mir ein langes und heißes Bad. Gerade nach harten Trainingseinheiten kann ich so wunderbar entspannen.

Zusätzlich versuche ich 1-2 im Jahr in die Berge zu fahren und dort eine Hüttentour zu machen. Abseits des Alltags genieße ich dort die Einsamkeit und Ruhe! Von diesen Trips kann ich sehr lange Zeit zehren.

 

Dein ultimativer Tipp für Entspannung und einen stressfreien Tag?

Morgens ein leichtes Frühstück, gefolgt von einem locker Lauf. Lasst die Kopfhörer aber mal zu Hause und schenkt den Geräuschen der Natur eure Aufmerksamkeit. Ein heißes Bad rundet den Tag abends dann ab.

 

Was ist dein Lebensmotto?

Geht nicht gibt’s nicht.

 

Aus welchen Dingen schöpfst du Kraft?

Ich setze mir Ziele und das Erreichen dieser Ziele ist beruflich wie sportlich meine größte Motivation.

 

Was willst du den Menschen mitgeben?

Training heißt nicht nur „ballern“! Training heißt auch Verantwortung für seinen Körper zu übernehmen und sich um seinen Körper zu kümmern! Dinge wie eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf, aber auch Saunagänge, Massagen, Yoga, Mobility- und Faszientraining  kann ich euch nur wärmstens an Herzlegen.

 

Wie schaffst du es schwierige Situationen zu überwinden? (Privat & Sportlich)

Durch eine gute Planung und eine noch bessere Vorbereitung versuche ich schwierige Situationen schon zu vermeiden, bevor sie überhaupt entstehen. Das ist mir bisher ganz gut gelungen.

 

Was war dein größtes sportliches Erfolgserlebnis?

Gestartet aus dem Tough Guy Squad konnte ich mir beim diesjährigen Tough Guy in Wolverhampton einen für mich überragenden 10. Platz sichern!

 

5 Wörter oder Begriffe die im Kontext mit dir/euch und eurer Lebensphilosophie stehen?

  • 1 „Kölsche-Jung“
  • 2 Genügsam
  • 3 Zielstrebig
  • 4 Ernährung
  • 5 Sport